lebe leichter blog

Leichte Spargel Tortilla

Zutaten für für 4 Portionen:
6 Stangen grüner Spargel
300 ml Wasser
½ Tl Salz
1 Pr. Zucker
1 Zwiebel
5-6 Pellkartoffeln
1 El Olivenöl
½ rote Paprika
½ Tasse TK-Erbsen
6 Eier
Salz, Pfeffer
1 El Olivenöl
2 El Kerbel oder Petersilie, gehackt

mehr lesen

Kichererbsen-Curry

Zutaten für 4 Personen:
1 Zwiebel gehackt
2 Knoblauchzehe gehackt
1 TL Öl
1 Dose Kokosmilch
1 Glas Kircherbsen
500 g Spargel in Stücke geschnitten
500 g Brokkoli in Röschen geteilt
1 Süßkartoffel geschält und in Würfel geschnitten
2 EL Currypaste
2 TL Masala
Etwas Chili
1 TL Kreuzkümmel
Salz
Pfeffer
mehr lesen

Grillrezepte

Endlich ist der Sommer in Sicht und vielerorts wird gegrillt. Daher heute ein paar leichte Grillrezepte und Ideen für Dipps.


Geflügelspieß mit Ananas und Gemüse
120g Geflügelfilet in Würfel schneiden.
2 Scheiben Ananas (frisch oder Konserve ohne Zucker),
Paprika und 1 Zwiebel in Stücke schneiden. Geflügelwürfel mit 1 TL Olivenöl mischen und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Etwa 10 Minuten marinieren. Danach Obst, Gemüse und Fleisch abwechselnd auf Holz-Spieße stecken. Die Spieße auf dem Grill ca. 10-15 Min. grillen.
mehr lesen

Pfannen-Calzone

Diese schnelle Pfannen-Calzone ist mein absoluter Favorit, wenn es mal schnell gehen soll und ich wirklich Hunger habe.

2 Eier
4-6 EL Wasser
5-6 gehäufte EL Dinkelvollkornmehl
½ TL Salz
Öl
30g Schafskäse/Fetakäse
1-2 Handvoll schnellgarendes Gemüse wie Lauch, Lauchzwiebeln, Ruccola, Champignons, gegarte Gemüsereste.

mehr lesen

Soße Hollandaise à la Heike

Es ist Spargelzeit. Wie wäre es mit einer leichten Soßenvariante:

 

2 Eigelb

1 EL Butter

150 ml Jogurt

150 ml Wasser

1 gehäufter TL Gemüsebrühe

1 Prise Muskatnuss

1 Spritzer Zitrone

1/2 TL Senf

Etwas Mehl

 

Alle Zutaten im Topf auf ca. 80 Grad erwärmen. So lange mit dem Schneebesen rühren, bis die Soße cremig wird.

Beates Detox-Frühstück

Gibt es Lebensmittel, die schlank, satt und schön machen?
Definitiv ja!
Beates Detox-Frühstück

100-150g Joghurt, 1-2 TL Leinöl, Saft einer halben Zitrone, 2-3 Esslöffel Haferflocken, 1 TL Leinsamen, 1 TL gehackte Mandeln oder Nüsse, 1 TL Honig. Gerne 1 kleines Stück Obst.

Macht schlank, satt, schön, schlau & glücklich.

Ansonsten macht Wasser schön, Kniebeugen, Bewegung, besonders im Wald, Lachen mit netten Menschen und Schlafen. Schlank im Schlaf.

Falscher Kartoffelsalat

Falscher Kartoffelsalat Zutaten für 4 Personen

 

 4 Kohlrabi

 1 kleine Dose Erbsen mir Möhren

 ca. 100gr. Kochschinken

 1 Zwiebel

 4 gekochte Eier

 4 Gurken aus dem Glas

 1 Eßl Mayonnaise

 4 Eßl saure Sahne

 2Eßl Senf

 etwas Gurkenwasser

 Salz, Pfeffer, Curry

 

Kohlrabi in mundgerechte Stücke schneiden und abkochen!  ...

mehr lesen

Spargelzeit

Spargel mit einer Kräutersauce, hier drei Beispiele. dazu 2-3 Kartoffeln
Pro Person 300-500 g fr. Spargel in Salzwasser mit einer Prise Zucker 15-20 Minuten kochen.

Kräuter-Käsesauce
100 ml Wasser, 125 ml Milch und 50 g Schmelzkäse mit Kräutern mit 1 Prise Gemüsebrühe aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Oder

Kräuter-Joghurt-Sauce

mehr lesen

Chirashi-Sushi

Das Rezept habe ich von Roswitha Wurm aus dem freien Redaktionsteam der Zeitschrift Lydia.
Das in Japan beliebte Familien-Sushi wird auch Streu-Sushi genannt, weil die Zutaten locker über den Reis gestreut werden. Die Zutaten können je nach Geschmack variiert werden.

Zutaten für den Reis:
600 g Sushi-Reis
3 EL Reisessig
1 EL Zucker
1 TL Salz
2 Eier
etwas Wasser
1 gehäufter EL Mehl
125 g gebratener Lachs
3 Frühlingszwiebeln
2 Karotten
1/2 Salatgurke
1 Avocado
3 - 4 Noriblätter
Sesamkörner
Sojasoße

mehr lesen

Leichter Gemüsekuchen für 4 Personen

2 Zwiebeln
3 Stück bunte Paprika
2 Zucchini
2 Karotten
1 Strauß Broccoli

Gemüse klein schneiden und in eine große Schüssel geben. Mit 3 Eiern, 80g geschmolzener Halbfettmargarine, 180g Mehl und 1 Päckchen Backpulver verrühren. Nach Geschmack geriebenen Käse (Edamer/Gouda/ Parmesan) unterheben. Wer es nicht vegetarisch mag, kann 200g gekochten Schinken zufügen.

Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen und 50 Minuten bei 160° backen lassen. Für dieses Rezept eignen sich alle Gemüsesorten und es ist eine perfekte Resteverwertung.

Schlesische Kartoffelknödel

1 kg mehlig kochende Kartoffeln

Kartoffelmehl

1 Ei

Salz

 

Kartoffeln schälen, kochen und anschließend durch eine Kartoffelpresse geben. In eine flache Schüssel geben, etwas andrücken. 1/4 der Kartoffeln auf die restlichen 3/4 geben. Das leere Viertel mit Kartoffelmehl auffüllen. 1 Ei dazu und alles gut verkneten. Aus dem Teig kleine Knödel formen (so eine Zwischengröße zwischen Gnocchis und normale Knödel) Mit dem Daumen ein Loch reinformen. Die Knödel in kochendes Salzwasser geben, Temperatur etwas senken und ca. 8 Minuten ziehen lassen. Tipp: Wenn die Knödel an die Oberfläche kommen, noch 2 Minuten ziehen lassen. Mit dem Schaumlöffel rausnehmen.

Leichter und schneller Frühlingswrap

1 Möhre
2-3 Salatblätter, z.B. Eisberg
2 Stängel Petersilie
1 Tortilla-Fladen (ca. 70 g)
1 Scheibe Putenbrust
100g Kräuterquark
1 kleiner
Teller für 1 Person

mehr lesen

In einem Jahr 18 kg weniger - Judith

mehr lesen

Ofenpfannkuchen mit Gemüse & Feta

Ofenpfannkuchen mit Gemüse & Feta für 3 Personen
Um diesen XXL-Pfannkuchen kümmert sich der Ofen ganz alleine
Zutaten:
1 EL Öl
1 große Möhren
1 rote Paprikaschote
1/2 Bund Lauchzwiebeln
Weiteres Gemüse nach Wunsch (Pilze, Zucchini, Aubergine, Mais)
150 g Feta
85 g Mehl
1 TL Backpulver
3 große Eier
⅛ l Milch
50 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
Salz
Petersilie und Schnittlauch
275 g Schmand, Salz und Pfeffer
mehr lesen

Spitzkohl

Kennst du schon Spitzkohl? Megalecker und gesund! Du findest ihn im Moment überall.

Spitzkohl oder Spitzkraut ist eine mit dem Weißkohl verwandte Kohlsorte mit zarten, gelblich- bis bläulichgrünen, großen Blättern und kegeligem Wuchs. Sein Geschmack ist dezenter und feiner als der von Weißkohl. Als früheste Kohlsorte ist er bereits im Frühjahr im Handel. Er ist kalorienarm, Vitamin-B+C-reich, enthält sekundäre Pflanzenstoffe und Antioxidantien.

Das Rezept reicht als Gemüsebeilage für 4 Personen.

1 Spitzkohl ohne Strunk, fein schneiden
1 großer Apfel mit Schale, fein schneiden

Dressing
2 EL weißer Essig
2 EL Zitronensaft
2 EL Honig
2 EL Senf
4 EL Sahne o. saure Sahne
4 EL Öl
Salz, Pfeffer, Brühe.

 

Alles verschlagen, einige Stunden durchziehen lassen. Bei uns gibts Ofenkartoffeln und Kräuterquark dazu.

Thunfischtoast aus dem Sandwichmaker

Thunfischtoast aus dem Sandwichmaker

200 g Thunfischfilet aus der Dose im eigenen Saft
2 kleine, rote Zwiebeln
2 kleine Tomaten
2 EL Schnittlauch in feinen Ringen
2 TL mittelscharfen Senf
4 EL Mayonnaise
1 TL Paprikapulver rosenscharf
4 EL Gemüsemais
Salz und Pfeffer
8 Scheiben Vollkorntoast
4 Scheiben Gouda – so groß, wie die Toasts
2 TL Butter – ggfs. für den Sandwichmaker

 

Vegi Bratlinge

Zwei Lieblingsrezepte für vegetarische Bratlinge

 

Haferflocken-Möhrenbratlinge für 4 Personen

600g Möhren

3 Schalotten

2 Knoblauchzehen

2 Eier

8 EL kernige Haferflocken

8 EL Paniermehl

100g Schafskäse

1 Bund Schnittlauch

Salz, Pfeffer, edelsüß Paprika

 

Möhren-Zucchini-Bratlinge für 4 Personen

2 mittelgroße Möhren

...

mehr lesen

Gebackener Rosenkohl

Für 2 Personen:
1 kg Rosenkohl
1TL Salz
1/2 TL Pfeffer
2 EL Olivenöl
etwas Chilli

Topping:
1 - 2 EL Mandelsplitter
1 Handvoll Granatapfelkerne
Feta
mehr lesen

Vegetarische Spätzle-Pfanne

1 Zwiebel
1 Spitzkohl (ca 600g)
100g trockene Spätzle
1 Dose Kichererbsen
Salz, Pfeffer, 1 TL, Rapsöl
150 ml. Gemüsebrühe
50 g geriebenen Käse
Petersilie zum Bestreuen

Zwiebeln schälen, in Würfel schneiden, Spitzkohl putzen, vierteln, Strunk entfernen und in Streifen schneiden. Spätzle in Salzwasser garen, Kichererbsen abspülen und abtropfen lassen.
Öl erhitzen, Zwiebeln und Spitzkohl anschwitzen, Kichererbsen zufügen, mit Gemüsebrühe ablöschen und ca. 8 Minuten weichdünsten. Die garen Spätzle unter das Gemüse heben, mit Salz und Pfeffer abschmecken, Käse zufügen und schmelzen lassen und mit Petersilie bestreuen.

Belugalinsensalat

Zutaten:
100 g Belugalinsen
150 ml Wasser
1 gespickte halbe Zwiebel mit Lorbeerblatt, 2 Nelken
1 Karotte
1 Stück rote Paprika
1 Stück gelbe Paprika
Petersilie
Frühlingszwiebel
Dressing:
3 EL Balsamicoessig
1 Tl Senf
1/2 - 1 Knoblauchzehe
Kräutersalz, Pfeffer
Saft 1 Orange
2 EL Olivenöl

Zubereitung:
Linsen waschen und ...

mehr lesen

Leichte Spargel Tortilla

Zutaten für für 4 Portionen:
6 Stangen grüner Spargel
300 ml Wasser
½ Tl Salz
1 Pr. Zucker
1 Zwiebel
5-6 Pellkartoffeln
1 El Olivenöl
½ rote Paprika
½ Tasse TK-Erbsen
6 Eier
Salz, Pfeffer
1 El Olivenöl
2 El Kerbel oder Petersilie, gehackt

mehr lesen

Kichererbsen-Curry

Zutaten für 4 Personen:
1 Zwiebel gehackt
2 Knoblauchzehe gehackt
1 TL Öl
1 Dose Kokosmilch
1 Glas Kircherbsen
500 g Spargel in Stücke geschnitten
500 g Brokkoli in Röschen geteilt
1 Süßkartoffel geschält und in Würfel geschnitten
2 EL Currypaste
2 TL Masala
Etwas Chili
1 TL Kreuzkümmel
Salz
Pfeffer
mehr lesen

Grillrezepte

Endlich ist der Sommer in Sicht und vielerorts wird gegrillt. Daher heute ein paar leichte Grillrezepte und Ideen für Dipps.


Geflügelspieß mit Ananas und Gemüse
120g Geflügelfilet in Würfel schneiden.
2 Scheiben Ananas (frisch oder Konserve ohne Zucker),
Paprika und 1 Zwiebel in Stücke schneiden. Geflügelwürfel mit 1 TL Olivenöl mischen und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Etwa 10 Minuten marinieren. Danach Obst, Gemüse und Fleisch abwechselnd auf Holz-Spieße stecken. Die Spieße auf dem Grill ca. 10-15 Min. grillen.
mehr lesen

Pfannen-Calzone

Diese schnelle Pfannen-Calzone ist mein absoluter Favorit, wenn es mal schnell gehen soll und ich wirklich Hunger habe.

2 Eier
4-6 EL Wasser
5-6 gehäufte EL Dinkelvollkornmehl
½ TL Salz
Öl
30g Schafskäse/Fetakäse
1-2 Handvoll schnellgarendes Gemüse wie Lauch, Lauchzwiebeln, Ruccola, Champignons, gegarte Gemüsereste.

mehr lesen

Soße Hollandaise à la Heike

Es ist Spargelzeit. Wie wäre es mit einer leichten Soßenvariante:

 

2 Eigelb

1 EL Butter

150 ml Jogurt

150 ml Wasser

1 gehäufter TL Gemüsebrühe

1 Prise Muskatnuss

1 Spritzer Zitrone

1/2 TL Senf

Etwas Mehl

 

Alle Zutaten im Topf auf ca. 80 Grad erwärmen. So lange mit dem Schneebesen rühren, bis die Soße cremig wird.

Beates Detox-Frühstück

Gibt es Lebensmittel, die schlank, satt und schön machen?
Definitiv ja!
Beates Detox-Frühstück

100-150g Joghurt, 1-2 TL Leinöl, Saft einer halben Zitrone, 2-3 Esslöffel Haferflocken, 1 TL Leinsamen, 1 TL gehackte Mandeln oder Nüsse, 1 TL Honig. Gerne 1 kleines Stück Obst.

Macht schlank, satt, schön, schlau & glücklich.

Ansonsten macht Wasser schön, Kniebeugen, Bewegung, besonders im Wald, Lachen mit netten Menschen und Schlafen. Schlank im Schlaf.

Falscher Kartoffelsalat

Falscher Kartoffelsalat Zutaten für 4 Personen

 

 4 Kohlrabi

 1 kleine Dose Erbsen mir Möhren

 ca. 100gr. Kochschinken

 1 Zwiebel

 4 gekochte Eier

 4 Gurken aus dem Glas

 1 Eßl Mayonnaise

 4 Eßl saure Sahne

 2Eßl Senf

 etwas Gurkenwasser

 Salz, Pfeffer, Curry

 

Kohlrabi in mundgerechte Stücke schneiden und abkochen!  ...

mehr lesen

Spargelzeit

Spargel mit einer Kräutersauce, hier drei Beispiele. dazu 2-3 Kartoffeln
Pro Person 300-500 g fr. Spargel in Salzwasser mit einer Prise Zucker 15-20 Minuten kochen.

Kräuter-Käsesauce
100 ml Wasser, 125 ml Milch und 50 g Schmelzkäse mit Kräutern mit 1 Prise Gemüsebrühe aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Oder

Kräuter-Joghurt-Sauce

mehr lesen

Chirashi-Sushi

Das Rezept habe ich von Roswitha Wurm aus dem freien Redaktionsteam der Zeitschrift Lydia.
Das in Japan beliebte Familien-Sushi wird auch Streu-Sushi genannt, weil die Zutaten locker über den Reis gestreut werden. Die Zutaten können je nach Geschmack variiert werden.

Zutaten für den Reis:
600 g Sushi-Reis
3 EL Reisessig
1 EL Zucker
1 TL Salz
2 Eier
etwas Wasser
1 gehäufter EL Mehl
125 g gebratener Lachs
3 Frühlingszwiebeln
2 Karotten
1/2 Salatgurke
1 Avocado
3 - 4 Noriblätter
Sesamkörner
Sojasoße

mehr lesen

Leichter Gemüsekuchen für 4 Personen

2 Zwiebeln
3 Stück bunte Paprika
2 Zucchini
2 Karotten
1 Strauß Broccoli

Gemüse klein schneiden und in eine große Schüssel geben. Mit 3 Eiern, 80g geschmolzener Halbfettmargarine, 180g Mehl und 1 Päckchen Backpulver verrühren. Nach Geschmack geriebenen Käse (Edamer/Gouda/ Parmesan) unterheben. Wer es nicht vegetarisch mag, kann 200g gekochten Schinken zufügen.

Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen und 50 Minuten bei 160° backen lassen. Für dieses Rezept eignen sich alle Gemüsesorten und es ist eine perfekte Resteverwertung.

Schlesische Kartoffelknödel

1 kg mehlig kochende Kartoffeln

Kartoffelmehl

1 Ei

Salz

 

Kartoffeln schälen, kochen und anschließend durch eine Kartoffelpresse geben. In eine flache Schüssel geben, etwas andrücken. 1/4 der Kartoffeln auf die restlichen 3/4 geben. Das leere Viertel mit Kartoffelmehl auffüllen. 1 Ei dazu und alles gut verkneten. Aus dem Teig kleine Knödel formen (so eine Zwischengröße zwischen Gnocchis und normale Knödel) Mit dem Daumen ein Loch reinformen. Die Knödel in kochendes Salzwasser geben, Temperatur etwas senken und ca. 8 Minuten ziehen lassen. Tipp: Wenn die Knödel an die Oberfläche kommen, noch 2 Minuten ziehen lassen. Mit dem Schaumlöffel rausnehmen.

Leichter und schneller Frühlingswrap

1 Möhre
2-3 Salatblätter, z.B. Eisberg
2 Stängel Petersilie
1 Tortilla-Fladen (ca. 70 g)
1 Scheibe Putenbrust
100g Kräuterquark
1 kleiner
Teller für 1 Person

mehr lesen

In einem Jahr 18 kg weniger - Judith

mehr lesen

Ofenpfannkuchen mit Gemüse & Feta

Ofenpfannkuchen mit Gemüse & Feta für 3 Personen
Um diesen XXL-Pfannkuchen kümmert sich der Ofen ganz alleine
Zutaten:
1 EL Öl
1 große Möhren
1 rote Paprikaschote
1/2 Bund Lauchzwiebeln
Weiteres Gemüse nach Wunsch (Pilze, Zucchini, Aubergine, Mais)
150 g Feta
85 g Mehl
1 TL Backpulver
3 große Eier
⅛ l Milch
50 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
Salz
Petersilie und Schnittlauch
275 g Schmand, Salz und Pfeffer
mehr lesen

Spitzkohl

Kennst du schon Spitzkohl? Megalecker und gesund! Du findest ihn im Moment überall.

Spitzkohl oder Spitzkraut ist eine mit dem Weißkohl verwandte Kohlsorte mit zarten, gelblich- bis bläulichgrünen, großen Blättern und kegeligem Wuchs. Sein Geschmack ist dezenter und feiner als der von Weißkohl. Als früheste Kohlsorte ist er bereits im Frühjahr im Handel. Er ist kalorienarm, Vitamin-B+C-reich, enthält sekundäre Pflanzenstoffe und Antioxidantien.

Das Rezept reicht als Gemüsebeilage für 4 Personen.

1 Spitzkohl ohne Strunk, fein schneiden
1 großer Apfel mit Schale, fein schneiden

Dressing
2 EL weißer Essig
2 EL Zitronensaft
2 EL Honig
2 EL Senf
4 EL Sahne o. saure Sahne
4 EL Öl
Salz, Pfeffer, Brühe.

 

Alles verschlagen, einige Stunden durchziehen lassen. Bei uns gibts Ofenkartoffeln und Kräuterquark dazu.

Thunfischtoast aus dem Sandwichmaker

Thunfischtoast aus dem Sandwichmaker

200 g Thunfischfilet aus der Dose im eigenen Saft
2 kleine, rote Zwiebeln
2 kleine Tomaten
2 EL Schnittlauch in feinen Ringen
2 TL mittelscharfen Senf
4 EL Mayonnaise
1 TL Paprikapulver rosenscharf
4 EL Gemüsemais
Salz und Pfeffer
8 Scheiben Vollkorntoast
4 Scheiben Gouda – so groß, wie die Toasts
2 TL Butter – ggfs. für den Sandwichmaker

 

Vegi Bratlinge

Zwei Lieblingsrezepte für vegetarische Bratlinge

 

Haferflocken-Möhrenbratlinge für 4 Personen

600g Möhren

3 Schalotten

2 Knoblauchzehen

2 Eier

8 EL kernige Haferflocken

8 EL Paniermehl

100g Schafskäse

1 Bund Schnittlauch

Salz, Pfeffer, edelsüß Paprika

 

Möhren-Zucchini-Bratlinge für 4 Personen

2 mittelgroße Möhren

...

mehr lesen

Gebackener Rosenkohl

Für 2 Personen:
1 kg Rosenkohl
1TL Salz
1/2 TL Pfeffer
2 EL Olivenöl
etwas Chilli

Topping:
1 - 2 EL Mandelsplitter
1 Handvoll Granatapfelkerne
Feta
mehr lesen

Vegetarische Spätzle-Pfanne

1 Zwiebel
1 Spitzkohl (ca 600g)
100g trockene Spätzle
1 Dose Kichererbsen
Salz, Pfeffer, 1 TL, Rapsöl
150 ml. Gemüsebrühe
50 g geriebenen Käse
Petersilie zum Bestreuen

Zwiebeln schälen, in Würfel schneiden, Spitzkohl putzen, vierteln, Strunk entfernen und in Streifen schneiden. Spätzle in Salzwasser garen, Kichererbsen abspülen und abtropfen lassen.
Öl erhitzen, Zwiebeln und Spitzkohl anschwitzen, Kichererbsen zufügen, mit Gemüsebrühe ablöschen und ca. 8 Minuten weichdünsten. Die garen Spätzle unter das Gemüse heben, mit Salz und Pfeffer abschmecken, Käse zufügen und schmelzen lassen und mit Petersilie bestreuen.

Belugalinsensalat

Zutaten:
100 g Belugalinsen
150 ml Wasser
1 gespickte halbe Zwiebel mit Lorbeerblatt, 2 Nelken
1 Karotte
1 Stück rote Paprika
1 Stück gelbe Paprika
Petersilie
Frühlingszwiebel
Dressing:
3 EL Balsamicoessig
1 Tl Senf
1/2 - 1 Knoblauchzehe
Kräutersalz, Pfeffer
Saft 1 Orange
2 EL Olivenöl

Zubereitung:
Linsen waschen und ...

mehr lesen

Vital-Pfannenlasagne für 4 Personen

1 Rüebli
1 Zwiebel
1 Zucchetti
2 TL. Öl
250g Rinderhack
100g trockene, rote Linsen
700g passierte Tomaten
½ l. Gemüsebrühe
160g trockene Lasagneplatten
300 g TK-Blattspinat
200g Hüttenkäse
20 g geriebener Edamer oder Parmesan

Rüebli und Zucchetti schälen ...

mehr lesen

Lauwarmer Glasnudelsalat

Zutaten für 2 kleine Teller

Salat:

1 Stange Lauch,

1 Karotte,

1 Paprika rot,

2 Stangen Staudensellerie,

3 Babymaiskolben

150 g Reisnudeln/Glasnudeln,

1 TL Kokosöl,

1 EL Sesam ODER 10 Erdnüsse gehackt und geröstet als Topping

 

Dressing:

40 ml Sojasoße ...

mehr lesen

Brokkoliauflaufin30minutenwirstduaufdemtischstehnrezept

Mein eigenes liebstes Brokkoliauflaufin30minutenwirstduaufdemtischstehnrezept für 6 Personen geht so:
Ofen vorheizen. Wasserkocher einstellen. Währendessen drei Broccolisträußchen putzen. Den geputzen Broccoli in einen großen Topf füllen, mit dem heißen Wasser übergießen, etwas salzen oder auch nicht, Deckel drauf und weichkochen. Ich verwende fast den gesamten Broccoli, schneide nur das holzigste Endstück weg.

Nun Reis aufsetzen (same Procedere…. Reis in den Topf, salzen, mit kochendem Wasser übergießen, Deckel drauf) Bratpfanne auspinseln, Sonnenblumenkerne anrösten, gleichzeitig Mozzarella in dünne Scheiben schneiden, Auflaufform dünn auspinseln.

mehr lesen

Rote-Beete-Schichtsalat

Wir wäre es, wenn wir in 2022 mal ein paar unserer Lieblingsrezepte aus der Schublade holen? Gerne vegetarisch, gerne auch mal mit Fisch. Leicht und lecker.
Gute Idee, finden wir. Und so bekommst du in diesem Jahr 52 von uns erprobte Lebe leichter Rezepte. Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit.


Rote-Beete-Schichtsalat (für 4 Personen als kleiner Teller, für 2 – 3 Personen als großer Teller)
1/4 Gemüsezwiebel gehackt
1 Packung gekochte Rote Beete ...

mehr lesen

Was man munkelt über 2022

Man munkelt, dass 2022 das schönste, spannendste, kreativste, inspirierendste, erfüllendste Jahr überhaupt wird. Und Du und ich sind dabei.
Ich wünsch Dir Zeit, zu Ende zu denken, was Du nicht mehr willst und was Du willst. Manchmal ist es einfacher, zu überlegen, was Du auf keinen Fall mehr willst…

mehr lesen

Abnehmen und Gewichthalten in der Adventszeit

Nachdem ich beim Feedback einer Teilnehmerin, die Plätzchen als Saisongemüse bezeichnete, kurz an der Nachhaltigkeit des abgeschlossenen Lebe leichter Kurses gezweifelt habe, inspirierten mich diese Teilnehmerreaktionen:

B: „Für mich ist diese Adventszeit tatsächlich gar nicht herausfordernd, was mein Essverhalten betrifft. Ich bin so entspannt geworden, kann Berge von Nikoläusen, Plätzchen und Adventskalendern sehen und nichts triggert mehr. Natürlich esse ich diese Sachen auch, aber sehe sie immer als etwas Besonderes an und genieße damit sehr langsam. Die anderen essen in der Zeit doppelt so viel, mindestens. Ich bin richtig happy, dir schreiben zu können, dass mein Gewicht heute bei 64,3 kg liegt. Ja tatsächlich und das ist kein Schreibfehler. Ich entscheide mich immer. Ich esse nicht mehr nach Gefühl, sondern ...

mehr lesen

Lebe leichter ist ja lebenslänglich.

Am Ende meiner Kurse werde ich öfter gefragt, wie man denn nun das Gewicht dauerhaft halten kann. Ich verrate es dir:

Gewicht halten ist nichts anderes als Gewicht reduzieren. Du lernst mit Lebe leichter ein normales Essverhalten und wirst irgendwann dein Wohlfühlgewicht erreichen. Bei dem einen ist es vielleicht mit einem BMI von 21. Bei einem anderen mit 27. Das hängt von vielen Faktoren ab.
Ich habe diese Woche mal im Internet recherchiert und mache hier mal eine Beispielrechnung.
Laut der Techniker Krankenkasse dürfte ich mit meiner Größe von 1,74 m zwischen 69,6 - 87,8 wiegen. Das sind 18 Kilo Unterschied. Krass, oder?


Ich habe 1998 mit 78 kg angefangen und ...

mehr lesen

Was mir in der Adventszeit gut tut

Ich liebe unseren Herrnhuter Stern!
Einer vom schwedischen Möbelhaus tuts aber auch. Lichterglanz ist Labsal für meine Seele.

Verzichte öfter mal auf künstliches Licht und zünde Kerzen bei dir/euch an.

Ich liebe mein Bratapfel-Maxi. Meiner muss säuerlich sein, also Boskop oder Cox Orange. Ich steche das Gehäuse aus und befülle ihn mit einem Dominostein. Oder mit Preiselbeermarmelade und Nüssen. Oder Trockenobst und ein paar geröstete Mandeln. Oder Marzipan. Oder ich streue nur Zucker und Zimt drauf. In der Auflaufform in den Ofen, bis die Haut des Apfels platzt. Wenn es sich um den Weihnachtsnachtischbratapfel handelt, bekommt er ein Häubchen Vanillesoße. Ganz schnell geht Bratapfel in der Mikrowelle. Dann bestäube ich ihn nur mit echtem Kakaopulver und genieße. 

Klasse statt Masse. Lieber zwei ...

mehr lesen

Neue Dinge lieben lernen

Seit zwei Wochen bekomme ich donnerstags eine Ökogemüsekiste geliefert. Mit einer Auswahl an weitgehend regionalem und saisonalem Gemüse. Das bedeutet für mich: Kochen was die Kiste hergibt. Ich erstelle mir meistens einen Wochenplan, mit dem was es bei uns zu Mittag gibt. Jetzt wird alles rund um das Gemüse geplant.

Letze Woche gab es Möhren, Sellerie, Weißkohl, Rote Beete, Lauch und Feldsalat.

Diese Woche Grünkohl, Süßkartoffeln, Champignons, Kirschtomaten, Zuckerhut, Möhren und Zwiebeln.

 

Was ich daraus gekocht habe:

Sellerieschnitzel mit ...

mehr lesen

Novemberblues?

Falls grade der Novemberblues anklopft und fragt ob er reinkommen darf, sag: NEIN!

 

Falls Du einen Durchhänger hast, und denkst: „jetzt ist es eh egal“: NEIN. Raus aus der Stube, so gemütlich sie auch sein mag.

Sie produziert kein Vitamin D und stärkt nicht dein Immunsystem. Und nein, es nicht kalt und nein, es ist nie egal!

 Das Wetter ist mild und die Farbenpracht grandios. Perfekte Bedingungen, um das Serotonin, bekannt als Glückshormon in die Höhe zu treiben. Schon wenn Du 2-3 Tage „leichter lebst“, wird Dein Bauch flacher, das Völlegefühl ist weg und die Trägheit auch!

 

Wie Deine Zukunft aussieht, liegt an ...

mehr lesen

RKS und VKB

Ich habe meine Lebe-leichter-Teilnehmer zu einer Woche Planer aufschreiben verpflichtet. Planer sollen sie ja während des Kurses sowieso schreiben. Aber nach sechs Wochen Lebe leichter schummelt der ein oder andere. Und manche lehnen schreiben grundsätzlich ab. Nun ist ja jeder sein eigener Experte, darf selber entscheiden was er macht. Aber hin und wieder muss ich streng sein. Wenn ich nämlich merke, dass die Abnahme bisschen schleppend verläuft und wir bei aller guter Recherche nicht herausfinden, woran das liegen könnte.

In den allermeisten Fällen weißt du eigentlich, warum du nicht abnimmst. Aber manchmal, tja, da haben wir vielleicht wirklich keine Ahnung. Und wenn du nicht aufschreibst, findest du es auch nicht raus. Da merkst du nämlich gar nicht, dass du ...

mehr lesen

Gewichtsprobleme ...

Wenn du alles vermeidest, was anstrengend ist“, so Johannes Hartl, „bleibst du unter deinem Potential und verpasst vielleicht eine riesengroße Chance. Das Wunder liegt exakt zwischen Über- und Unterforderung“.
Und? Bist du fällig? Oder schwer-fällig und kannst dich nicht entscheiden?
Schiebst du den Elefant (auf dem Bild oben) jeden Morgen ein bisschen in der Küche herum, aber jagst ihn nicht wirklich vor die Tür?
mehr lesen

Kimchi

Ich bin ein großer Fan von Milchsäurebakterien. Die kleinen Dinger leisten in unserem Darm großartiges und stärken unser Immunsystem. Milchsäurebakterien kann man in allen möglichen Formen zu sich nehmen. Es gibt sie in Tablettenform, aber auch ganz natürlich. Im Sauerkraut z. B., im Sauerteigbrot, im Jogurt. Und im milchsauer eingelegten Gemüse. Während unsere Großmütter saisonales Gemüse so für den Winter haltbar gemacht haben, war diese Form des Einmachens in der Vergangenheit fast ein bisschen in Vergessenheit geraten. Aber feiert in der letzten Zeit ein Come back.

mehr lesen

Sollen wir etwas trinken?

„Wie kann ich den notorischen Nicht-Trinkern in meinem Kurs helfen?“, überlege ich und verrate dir, was ich ihnen empfohlen habe und was nicht im Lebe leichter Buch steht.
Sie könnten mal die App Wasserkätzchen für Android Handys ausprobieren. „Sollen wir etwas trinken?“ schlägt sie mir grade vor…“Ein Glas Wasser würde nicht schaden“…
Die App zeigt dir auch, wieviel Flüssigkeit du wirklich brauchst. Je mehr du wiegst, desto mehr solltest du nämlich trinken! Kostet nichts und funktioniert super. Vielleicht mal testen...

mehr lesen

Ein Erfahrungsbericht von Babsi

Ich habe mich mehrfach durch Diäten gequält und kenne jedes Gewicht (seit meiner bewussten Erinnerung) zwischen 61 und 123 kg. Ich bin schwer essgestört gewesen. Schon als Baby begann es – das weiß ich aus Erzählungen meiner Familie.
Durch Lebe leichter habe ich jetzt den Eindruck (und ich mache es über mehrere Monate und bin bereits im sogenannten Ideal-Gewicht-Bereich), dass meine Essstörungen geheilt sind.

Ich bin davon ausgegangen, dass ich mein ganzes Leben lang Essstörungen behalten werde, wie ein Alkoholiker immer ein Alkoholiker bleibt. Dass es diese Esssucht immer zu bekämpfen gilt.

Jetzt wage ich ganz vorsichtig zu sagen, dass das ...

mehr lesen

Meine liebsten Blumenkohlrezepte

“Und wo ist das Gemüse“ frage ich meine Teilnehmer öfter, wenn sie mich fragen, was ich von ihrer Tellerportion halte. „Zu viel? Zu wenig?“ Oft finde ich den Gemüseanteil zu klein. Dabei gibt es so tolle Rezepte.
Blumenkohl ist bekömmlich und enthält Vitamin C, B, K, Eisen und Kalium.

Blumenkohlfrikadellen (warm oder kalt)
Zutaten:
• 600 Gramm Blumenkohlröschen
• 1 Ei
• 50 Gramm Fetakäse
• 100 Gramm Magerquark
• 45 Gramm Haferflocken zart
• 80 Gramm Vollkornsemmelbrösel
• 1 Prise Muskat
• Salz und Pfeffer
• Thymian
• Öl
Zubereitung:
mehr lesen

Routine verändern

Meine Morgenroutine ist seit Jahren dieselbe. Morgens nach dem Aufstehen Kaffee kochen, mit der Tasse Kaffee nochmals ins Bett, Zeitung lesen und ein bisschen im Internet scrollen. Tagebuch schreiben, Sport, Frühstücken, Duschen und Anziehen, Power Hour.


Hin und wieder vertrödele ich allerdings die Zeit beim Zeitunglesen oder im Internet. Dann wird es zu spät. Für Sport oder die Power Hour. Dann lass ich es.

Kann ich ja irgendwann am Tag nachholen. Denke ich. Und mach‘s dann ...
mehr lesen

Wie heisst dein Motto für den Herbst?

„Wähle dir ein motivierendes und positives Motto für die Lebe leichter Wochen“ lautete die Aufgabe für meine Neueinsteiger.
Und ihre Mottos waren der Knaller, ich grinste und schrieb mit!
Hier eine Auswahl, wobei alle Mottos stark waren!

- Verbrenne Fett und kein Benzin ...

mehr lesen

Nimm mal dies und lass mal das

Nimm mal Kieselsäure – rät die Frisörin gegen Haarausfall
-------
Nimm mal Kalzium und Magnesium – rät die Übungsleiterin
-------
Nimm mal Kreatin – rät der Fitnesstrainier
-------
Nimm mal Omega-3-Fettsäuren – rät die Heilpraktikerin
-------
Nimm mal Vitamin D – rät die Frauenzeitschrift ab 40
-------
Nimm mal Vitamin C – rät die Nachbarin
-------
mehr lesen

Ferienzeit

Wir wünschen dir einen sonnigen und erholsamen August und sammeln Ideen für die zweite Jahreshälfte.

Iss, was dir schmeckt

Bei Lebe leichter darfst du essen „was dir schmeckt“, dennoch ist es klug – auch auf den Verstand zu hören.

Wenn dir dein Verstand sagt: klassisches Hackfleisch, Fleischkäse, Pommes, paniertes Schnitzel, Landjäger, Fleischsalat, Croissant ist nicht wirklich so günstig für deine Abnahme, lohnt es sich, mal drauf zu hören. Es geht nicht darum nur mager zu essen, aber achte dennoch auf eine Ausgewogenheit.

Bestimmte fettige Lebensmittel durch die leichtere Variante zu ersetzen hat übrigens nicht nur etwas mit deinem Gewicht zu tun, sondern auch mit deiner Gesundheit. Zu fettig tut deinem Herz nicht gut und deinem Wohlbefinden.

mehr lesen

Frisch aus der Lebe leichter Schatztruhe

Du suchst keine Tricks und keine Ausreden, aber brauchst ein bisschen Motivation?

 Hier ein paar Positivreaktionen von unseren aktuellen Kursteilnehmern:

 

„Ich habe immer gedacht, dass ich mit Süßigkeiten meine Müdigkeit überwinde und jetzt festgestellt, dass das Gegenteil der Fall ist“.

„Endlich fühle ich mich dem Gewicht nicht mehr hilflos ausgeliefert. 3 x essen funktioniert“.

„Wenn ich das schaffe, schaffe ich auch andere, größere Sachen, die mit Disziplin zu tun haben“.

„Wenn ich aber kein Ziel habe, auf das ich meine Augen richte und das mich lenkt, kann es leicht passieren, dass ich vom richtigen Weg abkommst“.

„Seit ich das Programm mache, ...

mehr lesen

Ein modernes Gleichnis

Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nur schwer.
Hans muss seine Rechnungen bezahlen, dafür gibt’s Gesetze.
Er darf nicht schneller fahren als erlaubt, sonst gibt’s Punkte in Flensburg.
Er darf auch nicht über rote Ampeln fahren, wenn er keine Geldstrafe möchte.

Natürlich könnte es bei Hans siebenmal gutgegangen sein. Weit und breit keine Menschenseele, er hat keinem geschadet, niemand, auch nicht die Polizei hat Hans gesehen…und er gewöhnt sich daran, dieses Gesetz zu übersehen. Wenn er beim siebzigsten Mal einen Fußgänger überfährt oder die Polizei zufällig hinter ihm fährt, steckt er in großen Schwierigkeiten. Weil er nicht gelernt hat, dieses Gesetz einfach zu akzeptieren.

Genauso gibt es Lebensgesetze….

mehr lesen

Erkennen, Entscheiden, Wiederholen

„Alte Gewohnheiten kann mich nicht einfach aus dem Fenster werfen, man muss sie die Treppen herunterstoßen - Stufe für Stufe.“

Drei Schritte gibt es, wenn wir etwas in unserem Verhalten verändern wollen:

Erkennen - der Schwachstelle

Entscheiden - will ich es verändern?

Üben/Wiederholen - der Veränderung (einfach nur Disziplin oder einen guten Ersatz?)

Für jede Angewohnheit gab es Auslöser. Nimm Dir Zeit um diese zu entlarven, dann kann es schon an Kraft verlieren. Welche Verhaltensweisen wurden antrainiert und hindern Dich Deiner Gesundheit, Essverhalten, Bewegung… Gutes zu tun? Dann gehe diese drei Schritte durch und verstehe, dass Konditionierungen/festgefahrene Gewohnheiten aus dem Unterbewusstsein Kraft benötigen, wenn wir sie im Bewusstsein angehen und verändern wollen.

mehr lesen

Hättest du das gewusst?

Ich habe diese kleinen unreif geernteten Sojabohnen aus Japan vor zwei Jahren in der Schweiz kennengelernt. Während einer Lebe-leichter-Ausbildung snackte eine Teilnehmerin sie statt des Mittagessens. Und schwärmte mir davon vor.
Hab gleich danach gegoogelt und mir eine Packung gefrorene Edamame im Supermarkt gekauft. Die

Schoten für ein paar Minuten in heißes Salzwasser gegeben, abgeschreckt und nochmals mit etwas Meersalz bestreut. Dann die Sojabohne einfach aus der Schale herauslutschen. Die Schoten kann man nicht mitessen.

 Sie haben einen süßlich nussigen Geschmack, sind richtig gesund und sehr lecker.

 

 

mehr lesen

Land in Sicht ?!

Negative Gedanken sind die absoluten Krafträuber!
Ich kann das nicht! Ich schaffe es nicht! Ich werde das Ziel nicht erreichen, es ist einfach zu weit weg!
Auf meinen Abendsnack verzichten…das kann ich nicht!
30 Minuten Bewegung am Tag…das schaffe ich nicht!
Mein Wunschgewicht erreichen…das ist einfach zu weit weg!
Kennst du solche Gedanken? Steckst du vielleicht gerade mittendrin?

mehr lesen

Ideen fürs leichter Grillieren

Viel trinken und Bewegung nicht vergessen.

 

Geflügelspieß mit Ananas und Gemüse

120g Geflügelfilet in Würfel schneiden. 2 Scheiben Ananas (frisch oder Konserve ohne Zucker), Paprika und 1 Zwiebel in kStücke schneiden. Geflügelwürfel mit 1 TL Olivenöl mischen und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Etwa 10 Minuten marinieren. Danach Obst, Gemüse und Fleisch abwechselnd auf Holz-Spieße stecken. Die Spieße auf dem Grill ca. 10-15 Min. grillen.

 

Gegrilltes Fischfilet

150 g Seelachsfilet mit 1 EL Frischkäse mit Kräutern, bis 16% Fett absolut, bestreichen

und mit Salz, Pfeffer und Knoblauchsalz gut würzen. Fisch auf Alufolie legen. 1 Zwiebel, 1 Tomate und ½ Paprika kleinschneiden und auf dem Fisch verteilen. Fisch in Alufolie einschlagen und auf dem Grill ca. 30 Min. grillen.

 

Und weiter gehts ...

mehr lesen

Mal eben

Die Digitalisierung hat uns enorme Vorteile beschert – und einen Nachteil. In Sekundenschnelle bist du „mal eben“ für ein paar Minuten im Facebook-Forum. Zwei Klicks und du hast kurz deine Emails gecheckt, schnell eine Whatsapp-Nachricht gelesen, geschwind den Status deiner Freunde angeschaut oder mal eben ein Bild auf Instagram hochgeladen.
Mal eben, mal schnell, mal kurz.
Auszeiten dürfen doch auch mal sein, oder?
Auszeiten müssen sogar sein.

mehr lesen

Diätgedächtnis

Wie viele Abnehmversuche hast du schon hinter dir? Einen, zwei, zwanzig?
Manche können eine richtige Diätkarriere vorweisen. Und sie stellen mit Entsetzen fest, dass alle abgenommen Pfunde oft mit Zinsen wieder zurückkommen. Gehörst du auch dazu? Hast du dir schon einmal Gedanken darüber gemacht, warum es nach vielen gescheiterten Diäten immer schwieriger wird, die Kilos zu verlieren?
Der Körper hat ein Diätgedächtnis. Mit jedem Kilo, dass du verlierst, reduziert sich nicht nur das Fett, sondern auch die Muskelmasse. Nimmst du wieder zu, ist es fast nur Fett. Je öfter du also durch Radikaldiäten abnimmst und später wieder zunimmst, desto mehr verschiebt sich der prozentuale Anteil von Muskelmasse zu Fett.

mehr lesen

Praktische Tipps für Emotionsesser

Was ist wohl die häufigste Ursache von Gewichtsproblemen?
Natürlich kann es sein, dass ein paar Informationen fehlen: Welches Essen satt macht. Dass zu viel Zucker den nächsten Heißhunger befeuert. Dass gesüßte Getränke eine Kalorienfalle sind.
Aber den meisten Übergewichtigen mangelt es nicht an Wissen, sie kennen sich aus!
Dann gibt es Übergewichtige, die ein paar kalorische Angewohnheiten haben, die den Stau am mittleren Ring anschwellen lassen: Jeden Tag Kuchen oder Süßes. Zu oft Alkohol. Zu viel Obst. Zu viel Nüsse; ja auch vom gesunden Naschen kann man Gewichtsprobleme bekommen, wenn es zu viel ist.
Aber überdurchschnittlich viele Übergewichtige kämpfen mit Emotionsessen. Auch Schlanke essen mal aus emotionalen Gründen. Aber wenn Essen als regelmäßiger Blitzableiter für die ganze Emotionspalette herhalten muss, wird es kritisch.

mehr lesen

Verliebt

Schon morgens, wenn ich aufwache, beginnt mein Herz etwas schneller zu schlagen. Ich bin wach, klar, fröhlich. Ich bin frisch verliebt.
Morgens im Bad gebe ich mir besonders Mühe mit meinem Outfit. Frisch geduscht, etwas Make up ins Gesicht, Kleidung, in der ich mich attraktiv fühle. Einmal lachen übers ganze Gesicht in den Spiegel.

Beschwingt gehe ich in den Tag, erledige den Haushalt, die Büroarbeit und bereite mit Freude das Mittagessen vor. Die Person, in die ich verliebt bin, sitzt mit am Tisch. Ich erwische mich dabei, wie ich durchs Haus tänzele. Ach ist das Leben schön. Ich kann mein Glück kaum fassen. Die Momente des Zusammenseins, ich genieße sie so sehr. Zärtlich, freundlich, leidenschaftlich, humorvoll, mit einem liebevollen Blick.

Wann warst du das letzte mal verliebt? Lange her? Ich sag dir, wie’s geht. Wie wäre es, wenn du es mir nachmachst. Sei verliebt, in dich selbst.

Echt jetzt? Ja echt.

mehr lesen

Der Eiweiß-Hype

Der zurzeit am meisten propagierte Diättrend ist: Viel Eiweiß, wenig oder fast keine Kohlenhydrate und verspricht beste Abnahmen. Dabei bedienen sich die Frauen hierbei weniger beim Fleisch, sondern eher beim Käse, bei Joghurts, Quark und Eiern.

Falls du das auch schon mal probiert hast und sogar gute Erfolge damit hattest, die Abnahme aber nicht halten konntest und nun, beim 3. oder 6. oder 10. Mal funktioniert das einfach nicht mehr, obwohl du fast gar keine Kohlenhydrate isst, gibt’s heute mal ein paar fachliche Infos.

Vielleicht hoffst du auch: Ist nicht kohlenhydratfrei besser?

Auch Eiweiß, also Fleisch, Tunfisch, Eier, Käse führen zu einer Insulinausschüttung. Es ist keineswegs egal, ob du dir zwei oder vier Eier in die Pfanne haust oder den Käse ohne Brot isst: Die Kalorienzahl zählt! Immer. Und Insulin wird auch bei eiweißreichen Mahlzeiten ausgeschüttet.

mehr lesen

Wenn du liebst was du tust

Die beiden Lebe-leichter-Ausbildungstage am letzten Wochenende sind wie im Flug vergangen. Ich hatte mich getraut, die Ausbildung virtuell anzubieten und war gespannt, wie es funktioniert. Schon zu Beginn ist der Funke übergesprungen und so hat sich die Begeisterung von allen durch die zwei Tage gezogen.
Ich LIEBE Ausbildungen. Andere anzuleiten, sie zu befähigen, zu unterstützen, ihnen das Know how zu vermitteln…. da wachse ich über mich hinaus.
Die virtuelle Ausbildung lief so super, dass ich zwei Tage hintereinander im Flow war. Während der Pausen schwebte ich ein paar Zentimeter über dem Boden durch die Wohnung und erzählte meinem Mann von den wundervollen Frauen, und wie gut alles funktioniert.

mehr lesen

So einfach?

„So einfach?“ wundern sich die neuen Teilnehmer. „Lebe leichter ist ein modernes Intervallfasten, angepasst an den Biorhythmus, erkläre ich. „Du darfst essen, was dir schmeckt. Ein Frühstück, ein Mittagessen, ein Abendessen und dann eine lange Pause bis zum Frühstück. Funktioniert einwandfrei.

Die wissenschaftlich evaluierte Abnahme während eines Kurses sind 8 Kilo.
Noch 12 Wochen, dann ist Sommeranfang. Wenn du die Zeit nutzen willst, starte deine Gesundheits- und Wellness-Wochen, allein oder zusammen im Kurs.

mehr lesen

Morgenroutine

Gehörst du eher zu denjenigen, die morgens bis zur letzten Sekunde im Bett bleiben, schnell aufstehen und ohne Frühstück schon zur Arbeit hasten? Oder nimmst du dir morgens Zeit um dich auf den Tag vorzubereiten?

Wusstest du, dass kleine Rituale am Morgen dich dabei unterstützen, dass dein ganzer Tag richtig gut verläuft?

Hier mal ein paar Ideen für eine Morgenroutine:

mehr lesen

Das Wetter wird wie es wird!

Ein Beitrag von Annette Grabosch

 

„Iss deinen Teller leer, dann gibt es morgen schönes Wetter!“
Diesen Satz habe ich früher oft gehört. Heute denke ich: was für ein Quatsch! Was hat das Essen mit dem Wetter zu tun und welches Hoch oder Tief, welche Regenwolke interessiert es denn bitte schön, ob ich meinen Teller leer esse?

Mit der Zeit…
…gewöhnst du dich dran, immer schön den Teller leer zu essen. Egal, ob noch hungrig oder nicht.
… gewöhnst du dich daran dich mit etwas Süßem zu belohnen, wenn etwas gut gelaufen ist.
… gewöhnst du dich daran, wenn du traurig bist dich mit Chips und Co zu trösten.
… gewöhnst du dich daran jedes Jahr ein paar Kilos mehr auf den Hüften zu haben.

Doch was wäre…

mehr lesen

Herzlich willkommen Frühling

Auch, wenn die Temperaturen das Ereignis nicht ahnen lassen – morgen ist Frühlingsbeginn. Zeit um aus dem Winterschlaf zu erwachen. Begrüße die neue Jahreszeit mit einem ausgedehnten Spaziergang und freu dich an den Knospen, die schon fast an jedem Baum anfangen zu wachsen. Die ersten Sträucher stehen schon in Blüte. Freu dich an den aus dem Boden sprießenden Krokussen und Narzissen. Die Natur reckt und streckt sich. Tu du das auch. Gerne mal zwischendurch. Die Welt wird wieder bunt mit ihren unterschiedlichen Blütenfarben. Hol du dir deine Frühjahrskleidung hervor.

mehr lesen

Ostern ist ganz nah

Am Wochenende plumpst ja regelmäßig ein dicker Stoß Werbung ins Haus.

Ich entsorge alles bis auf ein oder zwei Prospekte. “Ostern ist ganz nah”, lese ich da, ich soll das bitteschön zu meinem Fest machen und zwar mit vieeeeel Alkohol und noch viel mehr Schokolade… 3 Doppelseiten spendiert ein Discounter für Milkahasen und Co..

Ich oute mich ja regelmäßig als trockener Schokoholik und fühle mich von daher legitimiert, heute entsprechende Warnhinweise an Süßjunkees weiterzugeben!

Die argumentieren ja meist damit, sie bräuchten Schokolade, müssten auf jeden Fall etwas im Haus haben, manche für Besucher, für Kinder und Ehepartner, die ja nicht mit verhaftet werden dürfen, nur weil man/frau gerade abnehmen will und wollen durch maßvolles Genießen späteren Heißhungerattacken vorbeugen.

mehr lesen

10 Jahre Lebe leichter!

 

 

Freitag ist Freu-Tag und wird gefeiert! 10 Jahre Lebe leichter!

 

Stell deine Piccoloflasche Sekt kalt und feier mit uns! Die Maxis gehen zu gleichen Teilen an Heike und mich; d.h. Heike übernimmt ein paar zusätzlich, sie ist sportlicher als ich!

 

Unten ist der Link für den Livestream: Um 19.00 Uhr geht’s los. Wenn du auf Instagram bist, folge uns dort… Heike Malisic, Beate Nordstrand und/oder SCM… da gibt’s ab 18.00 Uhr ein Warm up.

 

Ab 19.00 Uhr live auf dem Youtube-Kanal

https://www.youtube.com/watch?v=crcTjHq7zf0

Rezepte, Rezepte, Rezepte

Meine Lebe-leichter- Teilnehmer LIEBEN es, wenn sie mit der wöchentlichen Motivationsemail noch Rezepte bekommen. Ich koche jeden Tag frisch, meistens Altbewährtes, aber hin und wieder probiere ich Neues aus. Fällt das Ergebnis nur zufriedenstellend aus, verschwindet das Rezept wieder. Schmeckt es gut, bekommen es auch meine Teilnehmer. Ganz oft werde ich nach Alternativen zum klassischen Abendbrot gefragt. „Schaut einfach mal ins Lebe leichter Buch. Da werdet ihr fündig.“
Weißt du eigentlich wie viele Gerichte die Durchschnittshausfrau im Wechsel kocht?

mehr lesen

Wie willst du aussehen?

Die Fastenzeit hat längst begonnen und doch liegen in den Bäckereien immer noch die Faschingskrapfen aus. Auch einige Discounter führen sie und es sind gleich mehrere in einer Packung.
Im Lebe leichter Buch erzählt Bettina Lügger:
„Sicher kennst du diese Momente. Du stehst beim Bäcker und siehst einen Berliner oder eine Puddingschnecke. Tapfer bestellst du dein Dinkelvollkornbrot und schaffst es auf die Frage, was du noch gerne hättest mit „Nein danke das ist alles!“ zu antworten.

Doch jetzt sitzt dieser dumme Berliner zusammen mit der Puddingschnecke in deinem Kopf und macht dir das Leben schwer.
Weißt du was mir hilft?

mehr lesen

Disziplin ist eine Entscheidung

Komme gestern mit einer Frau ins Gespräch, die erzählt mir, dass es jetzt aber echt mal Zeit wird, dass die Fitnessstudios wieder öffnen, sie hätte schon seit Monaten keinen Sport gemacht.
Einige meiner Teilnehmer waren schon seit einem Jahr nicht mehr im Aquajogging. Hat ja auch alles zu. Da fehlt ihnen die Bewegung.
Seit wann sind geschlossene Fitnessstudios oder Schwimmbäder ein Hinderungsgrund, um sich zu bewegen.
Akzeptiere, was du nicht ändern kannst, und such dir eine Alternative.

mehr lesen

Ein Liebesbrief

„Wenn ich nur schlanker wäre, größer, kleiner, blonder, brauner, wenn ich nur fitter wäre, weniger Sommersprossen hätte und weniger Falten“. Die Wunschliste an unseren Körper ist bei jedem ein bisschen anders und häufig voller ungeduldiger Ansprüche.

Wenn dein Körper reden könnte, was für eine Geschichte würde er erzählen?
Was hat er schon alles mit dir erlebt!
Gute Zeiten, schlechte Zeiten. Zu viel! Zu wenig! Exzesse und krasse Einschränkungen, weil du mal wieder die Notbremse gezogen hast.
Er hat Krankheiten überstanden, Anstrengungen weggesteckt und auch einige deiner unvernünftigen Abenteuer geduldig ausgeglichen.

mehr lesen

Zielhose

 

 

 

Welches Kleidungsstück möchtest du tragen, wenn du dein Wunschgewicht erreicht hast?
Diese Frage stellte ich letzte Woche meinen Teilnehmern im Lebe-leichter-Zoom-Kurs. Und führte sie gedanklich gleich mal in die Zeit und an den Ort, wenn das passiert.
„Stell dir vor, heute ist dieser Tag. Du stehst morgens auf, ahnst es eigentlich schon, aber der Gang auf die Waage bringt Gewissheit. Du hast dein Wunschgewicht erreicht!
Endlich. Nach 12 Wochen, oder 12 Monaten. Egal. Du bist am Ziel.
Wie fühlt sich das für dich an?

mehr lesen

Tulpen statt Tiramisu

 

Es liegt schon ein Hauch Frühling in der Luft!
Willst du fit sein, wenn er kommt?
Bereite dich vor.
Tulpen statt Tiramisu.
Ordne deine Schränke.
Trenne dich von Stehrümmchen.
Koch dir hochwertiges, leichtes Essen.
Iss Frisches statt stark Verarbeitetes.
You know: Eckiges macht rund…

 

mehr lesen

Reset

Ich konnte das Seufzen hören, obwohl alle Teilnehmer beim ersten Lebe-leichter-Zoom-Meeting stumm geschaltet waren. Sie schrieben mir alle eine persönliche Nachricht in den Chat mit ihrem Gewicht. Die ein oder andere schrieb noch ein paar Zeilen dazu:

„Ich bin echt erschrocken, als ich heute Morgen auf die Waage ging.“
„Wie konnte das passieren, dass ich so viel zunehme?“
„Ich schäme mich so.“
„Das ist mein absolutes Höchstgewicht.“
Ich spürte ihre Verzweiflung und ihre Scham. Aber soll ich dir was sagen. Da gibt es weder etwas zum Schämen, noch ist Verzweiflung nötig. Jeder macht mal Fehler, jeder lässt sich mal gehen, jeder verliert mal die Disziplin, jeder erliegt emotionalen Herausforderungen.
Es ist nicht wichtig, was hinter dir liegt, sondern was vor dir liegt.
Hak ab, was du nicht ändern kannst und schau nach vorne. JETZT ist die Möglichkeit, den Resetknopf zu drücken.
Ein Reset ist ein Neustart.

mehr lesen

Vorteil

Der Lockdown kann Vorteile haben, die du in anderen Jahren im Januar/Februar nicht gehabt hättest.
Kein Skiurlaub mit Hüttengaudi und kalorienreichen Tellern ohne Gemüse.
Kein Fasching, wo Narren dich zum Trinken bewegen wollen.
Keine Einladungen. Keine großen Feiern. Kaum Besuch.
Mehr Zeit bzw. Flexibilität, weil viele Termine wegfallen.

Du kannst durchstarten!

In 80 Tagen ist Ostern. In 79 Tagen liegt Frühling in der Luft. In 79 Tagen kannst du 8 Kilo leichter sein, wenn du die Ausreden nicht benutzt, die Vorteile nutzt und jeden Tag etwas für deine Gesundheit tust.
mehr lesen

ALLNATURAL Frühstücks- Rezept

 

Als ich die Woche vor der Kasse im Supermarkt ein großes Angebot von Fertigmüsli sah, musste ich etwas schmunzeln. In großen Lettern stand ALLNATURAL PORRIDGE auf der Verpackung.
Na wenn das ALLES NATURAL ist, dann muss es wohl gesund sein.

Die Zutatenliste zeigte mir dann, dass es im Grunde genommen ein klassischer Haferbrei ist, dem noch etwas Kleie, Weizenmehl, getrocknete Apfelstücke, Zucker und Kakao zugesetzt wurde.
Bei mir gibt es an sechs Tagen die Woche Porridge ALLNATURAL – nur selbstgemacht.

mehr lesen

Anderer Blickwinkel

Ein Mann kommt in die Ernährungsberatung, weil er keine Fertiggerichte verträgt. Ob es da Medikamente gäbe.

Die Ernährungsberaterin lässt ihn eine Woche akribisch aufschreiben, was er täglich isst. Als er wiederkommt, hat sich das Problem gelöst.
Manchmal genügt ein bisschen Abstand, ein anderer Blickwinkel und ein bisschen gesunder Menschenverstand, um selber die Lösung zu finden.

mehr lesen

Gehen lassen geht nicht

Nur noch ein paar Tage bis Weihnachten, nur noch fast drei Wochen bis zum nächsten Jahr.
Wie schnell könntest du jetzt denken:

„Ach komm, jetzt lohnt es sich auch nicht mehr......“
„Noch drei Wochen schlemmen, ab nächstes Jahr nehm ich ab.“
„Weihnachten ist ja nur einmal im Jahr, was soll’s.“
„Zieh ich halt nen weiten Pulli an.“
„Wer bringt denn bitteschön in der Weihnachtszeit die Disziplin auf?“
„Nur heute esse ich mal mehr. Morgen esse ich wieder leicht.“
......

mehr lesen

Schenk dich schlank

Ich nutze gerade die Adventszeit für Einfachmalsoüberraschungen für Menschen, die mir in diesem Jahr wichtig gewesen sind. Oder die ich bewundert habe oder wo ich mitgefiebert habe bei ihrem Klippenspringen oder weil ich einfach nur so unendlich dankbar bin, dass es sie gibt.

Da fallen mir gleich Dutzende ein.

Neulich war Anne dran. Hatte einfachmalso-was in einen Umschlag gesteckt und weggeschickt, mit einer Einfachmalsokarte, wo stand, wie dankbar ich bin, dass es sie gibt.

Auch völlig ohne Feedback machen solche Überraschungen einfach Spaß. Aber als G. mir spontan mailte, dass ihr doch glatt ein paar Tränchen runtergelaufen sind, wusste ich, so ist Weihnachten.

mehr lesen

Stärker

Eine Teilnehmerin hat sich zum wiederholten Mal im Lebe leichter Kurs angemeldet und geniert sich. „Warum kriege ich das nicht alleine hin! Ich weiß doch alles.“
Ihr Lebe leichter Coach tröstet sie: „Das ist ein bisschen wie bei Leuten, die oft Rückenschmerzen haben. Wenn die ihre Gymnastik oder Massage schleifen lassen oder sich nicht bewegen, kriegen sie auch bald die Quittung und kommen wieder“.
Trainiere so lange, bis die guten Gewohnheiten in normal werden. Hab keine Angst vor irgendwelchen Lebensmitteln und schon gar nicht vor Kohlenhydraten. Dein Gehirn braucht jeden Tag welche, um gut weiterzudenken!
Merk dir nur die Zahl 3!

3 Mahlzeiten

mehr lesen

Verwöhn dich!

Dich zu verwöhnen, bist Du vielleicht gar nicht richtig gewohnt! Außer mit Essen. Da lief bisher ja schon ein gewisses „Verwöhn-Programm“.

Doch wenn Du aus anderen Gründen als aus Hunger isst, also aus Frust, Ärger, Langweile, Belohnung, Rastlosigkeit, wird sich nichts ändern an Deinen Bauchröllchen, die im englischen Lovehandles heißen, was zwar niedlich klingt, aber genauso stören wie ein Stau auf dem Stadtring.
Es muss ja nichts „Besonderes“ sein.
Vielleicht eine halbe Stunde in die Badewanne, mitten am Tag (Revolution).

 

mehr lesen

Vorbeugung gegen COVID-19

Bei allen Empfehlungen, wie wir die Ausbreitung von COVID-19 verhindern können, fehlt mir etwas Wichtiges.

Die allgemeine öffentliche Gesundheitsinformation sagt:

Häufiges Händewaschen oder Desinfizieren.
Abstand einhalten
Maske tragen
Finger weg von Augen, Nase oder Mund.
In die Armbeuge niesen (ähm.....wer traut sich denn bitteschön in die Öffentlichkeit, wenn er niesen oder husten muss??? )
Zu Hause bleiben, wenn man sich krank fühlt.
Zum Arzt, wenn Fieber oder Husten kommt ..........

So weit so gut. Bei den ganzen gut gemeinten Ratschlägen fehlt mir aber die Vorsorge:

Also hier mal noch ein ganz wichtiger Tipp für dich:

mehr lesen

Briefkastenschlitz

„Man kann den Teller ja so oder so füllen.“, meine Teilnehmer versuchen immer mal wieder mit mir zu handeln. "Dein Teller sollte noch durch einen Briefkastenschlitz passen.", verrate ich ihnen.

J. hatte innerhalb von wenigen Wochen richtig viele Kilos abgenommen. Wir staunten alle. Das Essen stimmte und vor allen Dingen nahm er das mit dem Sport sehr wichtig. Anstatt einen Landschaftsgärtner zu beauftragen, krempelte er die Ärmel hoch und nahm den Spaten selber in die Hand.

mehr lesen

Lebe leichter Insider Restaurant-Tipp

Nach zwei Lebe leichter Kursen und vielen Kilos leichter - schrieb eine erfolgreiche Lebe leichter Teilnehmerin in unserem WhatsApp Kurschat einige Insider-Tipps für Restaurantbesuche.

Diese gebe ich euch hier heute unbedingt weiter.

Sie schrieb:

"Da habe ich für dich einen Tipp für Restaurant:

Bei der Bestellung frage ich immer zuerst,

mehr lesen

Veränderung gibt es nicht im Format 0815 - Step by Step

"Das LL Konzept ist denkbar einfach, aber ich habe meine liebe Not alle Regeln gleichzeitig zu beherzigen. Wenn die Pausen und die Portionen stimmen, genehmige ich mir zu viele Maxis oder bewege mich zu wenig. Oder anders herum. Als wäre ich mit dem gesamten Programm überfordert oder mein Willen zu schwach.", schreibt letztens jemand in die Lebe leichter Teilnehmergruppe bei Facebook.
Ich lese den Post und freue mich über den regen Austausch innerhalb der Gruppe. Es gibt ein paar Empfehlungen zu den Lebe-leichter-Kursen oder dem Onlinecoaching und noch ein paar andere Ideen.

Hier mal meine Gedanken dazu:

Festgefahrene Gewohnheiten zu verändern ist NATÜRLICH nicht nur easy. Dein Unterbewusstsein strengt sich nämlich mächtig an, damit es bloß keine Veränderung gibt.

mehr lesen

Schluss mit Crah-Diäten

SIE wiegt 64 kg und die Absicht, ihr Körpergewicht zu reduzieren. Oberschenkel, Gesäß, Hüften und Taille sollen schlanker werden. Ein neues enganliegendes Kleid und der Sommerurlaub sind ihre Motivation.

IHR KÖRPER hat nur eines im Sinn: ihr Leben zu erhalten, um fast jeden Preis. Wie ihre Figur aussieht ist ihm egal, er weiß nichts von ihrem neuen Kleid oder ihrem Badeurlaub, es würde ihn auch nicht interessieren. Er sorgt sich nur um die ausreichende Versorgung aller lebensnotwendigen Systeme.

SIE macht eine 1000 Kalorien-Diät - die allerneueste lllustrierten-Diät - bei der man in 14 Tagen 5 Kilo leichter, schöner und schlanker werden soll. Ihre Bürokollegin „diätelt“ mit. Sie ist also nicht allein. Es kann losgehen.
mehr lesen

Meine Hüfte und ich

Ich bekam vor kurzem von einer alten Bekannten ein Foto geschickt, was mich schmunzeln ließ. Ich mit 16 Jahren im Bikini. Direkt nach einem Wachstumsschub auf 1,76 und einer extrem ausladenden Hüfte. Ich war super schlank aber hatte aufgrund dieser Hüfte das Gefühl, ich sei dick. Ein paar Jahre später nahm ich dann tatsächlich ein paar Kilo zu und begann meine erste Diät. Da war ich 21 und wog 63 kg.

Eine Diät folgte der anderen, unter 60 kg kam ich nie wieder. 30 Jahre später bin ich immer an der Grenze zu 70 kg, die Hüfte ist keinen Zentimeter schmaler geworden. Und ich bin nur noch 1,74.

mehr lesen

Mit Rhythmus chillen

„Man könnte sich an die Gemütlichkeit gewöhnen.“, war diese Woche der von mir meistgehörte Spruch im Gespräch mit ein paar Freundinnen am Telefon.
Natürlich sind gerade die Mütter mit Homeschooling und Kinderbespaßung besonders herausgefordert, im Großen und Ganzen ist allerdings das Leben bei den meisten entschleunigt. Bei den meisten ist Chillmodus angesagt. Kein Kind muss zum Tennis, Fußball, Turnen oder Musikschule gefahren werden. Man selber hat keine Auswärtstermine, keine Einladungen, keine Feiern und Bedürfnis hin oder her, die Restaurants sind auch geschlossen.
Also bleiben wir zu Hause.
Und machen es uns gemütlich. Irgendwann ist fertig ...

mehr lesen

Nur eine Möhre? Nur ein Apfel?

„Zum Frühstück gibt’s bei mir im Moment ein Brot mit Butter und zwei geschabte Möhren dazu“, erzählt eine Teilnehmerin des Lebe leichter Kurses. „Da hab ich richtig was zu Kauen und die Zusammenstellung schmeckt herrlich frisch“.

So einfach kannst du dein Drittel Gemüse integrieren. So einfach kann Rohkost sein. So einfach kannst du saisonale und regionale Lebensmittel in deine drei Mahlzeiten einbauen. Dem Geldbeutel bekommt die Einfachheit ebenfalls gut.

Mein Lieblingsrezept für Möhrenrohkost als Beilage zum Mittagessen ist genauso einfach und ruck zuck fertig:

mehr lesen

Mach´s dir schön

Ein gutes Immunsystem gibt’s nicht in der Apotheke. Aber durch einen Lebensstil in Balance kannst du selber viel für deine Abwehrkräfte tun.

Das Lieblingsessen für dein Immunsystem sind frische, wenig verarbeitete und/oder schonend gegarte Lebensmittel. Iss so bunt, saisonal und regional wie möglich. Das ist nie einfacher als zu dieser Jahreszeit.

Bau Ballaststoffe durch Vollkorn und viel Rohkost ein, für eine gesunde Darmflora. Was die Darmflora stresst ...

mehr lesen

Abgeschnitten und Neu

Bist du heute morgen auch draussen gewesen? Hast du heute morgen auf deiner Lauf- oder Joggingrunde auch einen 2 m grossen Bogen um Spaziergänger, Jogger oder Velofahrer gemacht?
Ich habe heute morgen in verschiedenste Gesichter geblickt. Habe Augen gesehen, die ihre Corona-Sekundengeschichte erzählt haben? Geschichten von Langeweile, von Trübsal oder vom Draussen-sein-Glück, von der Bewegungs-Freude.

Ich hatte heute zwei besondere Momente. Der Erste war der, als ich an einem Bach entlang lief und die  Sträucher und Bäume sah.
Vor ein paar Tagen haben anscheindend Gärtner die Pflanzen und Bäume zurückgeschnitten. Erst bin ich weitergejoggt, aber dieses Bild von den Schnittstellen und den fehlenden Ästen hat mich nicht mehr losgelassen. Nach einigen Minuten bin ich an die Stelle meines ersten Gedankens zurück gejoggt und habe Fotos gemacht. Das Bild hat mich inspiriert.
Ist es nicht so, dass bei uns allen ein odere mehrere Äste abgeschnitten sind? Das soziale Leben und Miteinander ist abgeschnitten. Deine gewohnten Lieblingsorte, ein Cafe, ein Laden, ein Restaurant, dein Verein, deine Lieblingsgesellschaft, deine Gemeinde, dein Fitnessstudio, deine Sportkurse, dein Lebe-leichter-Kurs - irgendwie sind wir von vielem Vertrauten abgeschnitten.

mehr lesen

Gegenteil-Liste

Das Corona-Virus hat vielen von uns mit Absagen und Stornierungen einen Strich durch die Rechnung gemacht. Nichtdestotrotz: Viel Gutes ist nicht gestrichen. Das Frühjahr 2020 zum Beispiel.

Vielleicht bist du in Quarantäne. Vielleicht sind Veranstaltungen abgesagt worden, auf die du dich gefreut hast, mit denen du dringend nötiges Geld verdienst hättest. Dein Urlaub ist gecancelt, deine Sozialkontakte sind eingefroren. Es ist, wie es ist! Lass uns das Beste daraus machen.

Auch wenn du dich jetzt so richtig gehen lassen könntest: Es täte dir nicht gut.
Hier ein paar Vorschläge, wie du die Zeit nutzen kannst! Dann bist du am Ende der Krise nicht nur schlanker, sondern auch fitter, schlauer und positiver.

mehr lesen

Ein gesundes Frühstück

„Wenn ich morgens ein Brötchen esse, bekomme ich schnell wieder Hunger, Müsli hält mich einfach viel länger satt“, berichten unsere Teilnehmer oft. Brötchen aus Weißmehl werden schneller verdaut als ein Müsli mit reichlich Haferflocken, Nüssen und Obst. Bei Lebe leichter gibt’s kein Richtig oder Falsch, du darfst essen, was dir schmeckt und was dir am besten bekommt, ein Teller voll. 1/3 des Tellers in Form von Obst oder Gemüse.

Die passende Portionsgröße ist bei einem Brötchen ein bisschen einfacher.
1 Brötchen = 1 kleiner Teller. Beim Müsli gehört mehr Augenmaß dazu.

Wer die Müslimischung „wie früher“ ...

mehr lesen

10 Minuten To do Liste

Wir sprachen letzte Woche im Lebe-leichter-Kurs über kurze Ablenkungen, wenn der Appetit kommt. Ganz oft hilft es, wenn du dich 10 Minuten ablenkst.

Eine Teilnehmerin hat sich eine 10-Minuten-Todo-Liste erstellt. Die Idee kam ihr, als sie den Adventskranz, der auf ihrer Terrasse lag abwickelte, weil sie die Deko aufbewahren wollte. Er lag da schon seit Anfang des Jahres, immerzu dachte sie, wenn sie den Kranz abwickele, müsse sie auch gleich noch die Terrasse kehren.......Den Kranz hatte sie in 10 Minuten abgewickelt, der Appetit war weg, und die Terrasse kann warten.

 

Manchmal zögern wir, irgendwelche Aufgaben zu beginnen, weil sie oft mehr Zeit in Anspruch nehmen, als wir haben. Was aber hindert uns daran, die kleinen Minuten zu nutzen.

mehr lesen

Ich könnte. Ich würde. Ich hätte. Ich wäre.

In 12 Wochen … Es könnte passieren...

"In welchem Zustand wärst du, wenn du dich in den nächsten 5 Jahren gehen lässt?" frage ich meine Lebe leichter Teilnehmer.

Die Antworten haben alle wachgerüttelt. Jeder wusste intuitiv, dass ihnen das passieren könnte: Dass sie sich gehenlassen und nur schwer die Kurve ins gesunde Fahrwasser kriegen:

Meine Gelenke täten weh
Ich würde nicht mehr in den Spiegel schauen
Ich hätte Bluthochdruck, Fettleber, Diabetes
Ich könnte nicht mehr wandern gehen
Ich wäre vermutlich tot
Ich wäre ein Wrack und bräuchte einen Rollator
Ich könnte zum Abschlussball meiner Tochter kein schönes Kleid anziehen
Ich könnte nicht zum Wandern nach Island

Ich würde mich nur noch im Haus verkriechen
Ich käme nur noch schnaufend vorwärts und würde Kleidung tragen, die mein Gewicht kaschiert.

Wie wäre es, wenn du den Spieß jetzt mal rumdrehst…

mehr lesen

Kennst du diesen Blick?

Wenn du dich in deiner Haut nicht so super wohl fühlst, einen Raum betrittst und spürst, wie die anderen genau dahin schauen, wo deine Unwohlfühlzone sitzt?

Wenn dir ein Missgeschick passiert und dein Gegenüber die Augenbraue hochzieht.

Den missbilligenden Blick von früher, von Eltern, Lehrern, Klassenkameraden. Wegen dem, was du getan oder nicht getan hast, wie du angezogen warst, was du gesagt hast.......

Manchmal müssen nicht mal Worte gesprochen werden, ein Blick reicht, um uns zu treffen und zu verunsichern.

Gegen die Blicke der anderen können wir nichts tun. Aber wie wäre es denn, wenn du heute mal einen liebevollen Blick auf dich selber richtest. Stell dich gerne vor den Spiegel, zieh ruhig mal die Augenbrauen hoch und nicke dir anerkennend zu. Lächeln nicht vergessen. Denn eins ist mal sowas von klar:

mehr lesen

Lebe leichter Story

Akzeptiere was ist, lass gehen was war und hab Vertrauen in das, was kommt.
So lautet Johannas Lebensmotto.

Johanna Cantarella ist seit Dezember 2019 Lebe leichter Coach und startet im Mai 2020 mit ihrem ersten Kurs in Thüngen bei Würzburg.
„Ich bin 28 Jahre und stolze Mama von zwei Kindern. 2017 habe ich meinen ersten Lebe leichter Kurs bei Beate Nordstrand besucht und insgesamt 21 kg abgenommen. Dafür habe ich ungefähr 1 ½ Jahre gebraucht. Durch das Programm habe ich super abgenommen und schnell gemerkt, dass es hier um mehr als Abnehmen geht. Nämlich um eine Balance zwischen Körper, Seele und Geist.

Auch heute noch gibt es Situationen, in denen ich unkontrolliert zu Essen greife,

mehr lesen

Klare Ansage

Wir sprechen beim Lebe-leichter-Kursstart darüber, ob es besser sei vor oder nach einer Mahlzeit Sport zu treiben, morgens oder abends. Und darüber, dass gekochter, abgekühlter Reis weniger Kalorien hat als frisch zubereiteter. Kalte gekochte Nudeln und Kartoffeln übrigens auch. Meine Neuen haben schon viele verschiedene Programme ausprobiert und viele kennen sich aus im Dschungel der Diäten.

"Du bist heute nicht hier wegen der 2,15 Kcal mehr in deinem Reis oder deswegen, weil du nach einer Mahlzeit Sport getrieben hast und nicht vorher. Grinsen und Kopfnicken bei meinen Teilnehmern." Sie wissen Bescheid. Und lernen gleich in der ersten Stunde, dass es bei Lebe leichter nicht um irgendwelche kompliziert einzuhaltenden Regeln geht sondern darum, einfach mal wieder "normal" zu essen.

mehr lesen

Lebe leichter und das 3-T-Prinzip

Überall beginnen in diesen Wochen neue Lebe leichter Kurse.

Überall wird von unseren Coachs das genial normale 3-T-Prinzip vorgestellt. Das haben Heike Malisic und Beate Nordstrand 2010 erfunden und als Konzept auf den Markt gebracht.

Wir staunen, was seit den ersten Kursen im Januar 2011 in Deutschland, Österreich und der Schweiz in Rollen gekommen ist: Kilos, tausende Kilos sind gerollt.

Und Lebe leichter hat Geschichten geschrieben, mittlerweile auch Tausende.

Außerdem ist Lebe leichter wohl das einzige Programm im deutschsprachigem Raum, das ganzheitlich Körper, Seele und Geist mit einbezieht. Jede der 12 Kurswochen hat einen bestimmten Fokus. Es geht uns nicht nur um gesundes Essen, sondern auch um eine Leichtigkeit im Denken und im Herzen. Das macht unser Programm so einzigartig.

 

Nun zu dir:

mehr lesen

Ein Jahr deines Erfolgs

Kennst du die 72-Stunden-Regel? Sie gilt fürs Karrieremanagement, lässt sich aber genauso gut auf deinen Wunsch, leichter zu werden, übertragen.

Sie besagt, dass du innerhalb von 72 Stunden mit der Umsetzung deines Vorhabens beginnen solltest. Wartest du länger, sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass du es anpackst, auf 1%.

Es ist der 3. Januar 2020 um 6:00 Uhr, wenn dieser Beitrag online geht. 54 Stunden verbringst du bereits im Neuen Jahr.

Auch, wenn Statistiken belegen, dass die meisten der gesetzten Vorsätze zum Jahreswechsel scheitern, gibt es immer noch zahlreiche Erfolgsgeschichten.

Du gehörst dazu, denn 2020 wird DEIN Jahr!

mehr lesen

Was steckt in ...

.... den Guetzli, die uns so harmlos entgegen lächeln von den Backblechen, von den Bürotischen, vom Teller im Lehrerzimmer, vom schönen Dekoteller im Znüniraum oder in der Küche auf dem Küchentisch?
Es lohnt sich in der Adventszeit zu wissen, wieviel Energie in den lächelnden Guetzli steckt. Hier sind einige Beispiele:

Vanillekipferl 1St./5g 25 kcal
Kokosmakrone 1St./25g 75 kcal
Ausstecherle 1 St./5g 25 kcal
Spekulatius 1 St./10g 42 kcal
Dominosteine 1 Stück 55 kcal
Zimtstern 1 St./15g 60 kcal
Lebkuchen 1 St./40g 155 kcal
Christstollen 1 St./100g 393 kcal

 

Was ist also zu tun?
Am besten zurück lächeln und planen.

mehr lesen

Die Sieger des Sommers

Klasse statt Masse.
Qualität statt Quantität. Optimum statt Maximum.

Dein Körper ist ein Wunderwerk. Auch mit minderwertigem Essen schafft er es, lange Zeit problemlos zu funktionieren. Aber behandel ihn doch so, als wäre er die Liebe deines Lebens!

Inzwischen hast du ein Gefühl dafür bekommen, welche Mengen dein Körper braucht. Keine riesigen Mengen. Auch keine Riesenportionen Obst und Gemüse.

Je häufiger du deinen Magen mit XXL-Portionen überdehnst, egal ob gesund oder ungesund, desto schwerer ...

mehr lesen

Lebe mit anderen - Herausforderung Weihnachtsmarkt

In den nächsten Wochen werden wir mit Angeboten zum Schlemmen geradezu überschüttet. Ob Plätzchen backen auf dem Programm steht, die Betriebsweihnachtsfeier oder der Besuch auf dem Weihnachtsmarkt. Lebe leichter möchte dir helfen, am Ball zu bleiben.

Um einen Gang über den Weihnachtsmarkt nicht zum Fiasko werden zu lassen, einige Fakten und Tipps von Silvia Rothfuß, Lebe leichter Coach in Baiersbronn (D).

Stelle dir einmal vor, du schlenderst gemütlich mit Freunden über den Weihnachtsmarkt. Du hast Hunger, das Mittagessen war zwar reichlich, aber das ist ja schon eine Weile her. So gönnst du dir als erstes eine schöne Bratwurst, dazu gibt es einen heißen Glühwein, am besten mit einem Schuss Rum oder Amaretto.

mehr lesen

Rückreise mit voller Tasche

Als ich vor genau einer Woche am Samstag auf dem Weg zum Frauentag in Aarau war, konnte ich mir noch nicht vorstellen, was mich erwartet.

Ich hatte keine Ahnung, wie es wird, mit 400 Frauen den ganzen Tag zusammen zu sein und die selben Augenblicke zu teilen. Heike Malisics Worte, der Tanz, die Musik und am Ende die Hoffnungsgeschichten haben mich sehr berührt. Für mich war es eine Zeit zum Nachdenken, zum Inspiriert werden, zum Beziehungen vertiefen, zum Fallen- und Loslassen.
Am Lebe leichter Stand habe ich nach über einem Jahr Andrea Früh wieder getroffen und auch Claudia und Jaqueline waren da. Alles Lebe leichter Coaches. Schön, war es auch, Silvia wieder zu sehen. Sie war Coach in St. Gallen und musste sich aus beruflichen Gründen gegen das Lebe leichter Coaching entscheiden. Diese Jahr habe ich sie in St. Gallen besucht und von unserer Begegnung schreibe ich euch ein anderes Mal.

Was mich noch besonders gefreut hat:

mehr lesen

Der Countdown läuft

Übermorgen ist es soweit!
Endlich ist dann der 31.8 und der Frauentag „Ganzheitlich leichter leben“ findet statt.
Dort wird es einen Lebe leichter Stand geben. Falls du schon eine Karte hast, wie ich, dann sehen wir uns dort. Wenn du eine Frage zu Lebe leichter hast, besuche uns am Stand und stell sie uns.
Wenn du auch kommen willst, aber noch keine Eintrittskarte hast. "Last Minute" - wenn nicht anders möglich - kann man auch kurzfristig am Frauentag dabei sein und an der Tageskasse bezahlen. Aber um Anmeldung wird trotzdem gebeten und zwar hier: www.frauentag.ch

Heike Malisic von Body Spirit Soul wird darüber sprechen, wie Körper, Seele und Geist eng miteinander verknüpft sind und sich gegenseitig beeinflussen. Sie hat zusammen mit Beate Nordstrand den Bestseller "Lebe leichter" und das "Body Spirit Soul" Konzept" entwickelt. Der Tag wird musikalisch und tänzerisch mit Tamara Boppart und Weave Dance Collective bereichert.

"Es erwartet euch ein Tag voller wertvoller Impulse, musikalische und künsterlische Akzente und Hoffnungsgeschichten von Frauen." So schrieb es das Leitungsteam des Frauentages.


Ich bin sehr gespannt und freue mich! Falls du eine Erfolgsgeschichte mit Lebe leichter gerade erlebst oder erlebt hast, dann bring doch deine Geschichte mit zu unserem Lebe leichter Stand. Dann kann deine Geschichte zur Hoffnungsgeschichte für andere werden.

 

Die Lebe leichter Coaches freuen sich auf deinen Besuch!

Zurück aus dem Land der Ausnahmen

Ich bin wieder zurück. Die Ferien waren schön und facettenreich. Jetzt läuft alles wieder im gewohnten Alltagsrhythmus.
Warst du auch verreist? Bist du wie ich und einige meiner Lebe leichter Teilnehmerinnen auch im Land der Ausnahmen gewesen?
Ich war dort. Ich weiss, wie es dort aussieht. Die Fahrt dorthin dauert eine Weile. Einige sind zwei bis drei Wochen dorthin unterwegs, andere sind nach ein paar Tagen angekommen. Bei mir waren es ca. 5 Tage.

Wo das Land der Ausnahmen zu finden ist? Es ist dort, wo man die drei Mahlzeiten nicht besonders gut planen kann. Wo man ein Gläschen Wein mehr oder anstatt dem Glas Wasser das kühle Glas Bier zum Essen trinkt. Wo es hier mal ein Glace gibt und dort einige Gummibärli von den Kindern. Die paar Chips machen auch nichts aus, man hat sich den Tag über beim Wandern ja viel bewegt.
Zack bist du mitten im Land der Ausnahmen.
Zack sind deine Vorsätze geschrumpft.

Zack sind diese Ferien auch schon wieder vorbei.

mehr lesen

Dinge, die beGEISTern

Diese Woche beim Lebe-leichter-Kurs in Zürich - wir waren gerade beim Rückblick auf die letzte Kurswoche mit dem Thema "Lebe alternativ" - sagte eine Teilnehemerin: "Ich finde diesen Satz ganz gut:
Ich kann es und ich will es!" Und dann begann sie von ihrer letzten Woche zu erzählen.
"Ich war beim Coiffeur. Neben dem neuen Haarschnitt, bekam ich eine Tasse Kaffee. Neben der Tasse lagen zwei Schoggi Stücke.
Ich habe darauf verzichtet.
Dann bin ich mit meiner Tante an einem Migrosrestaurant vorbeigegangen. Sie fragte mich, ob sie nicht gemeinsam etwas Essen wollten (zwischendurch). Ich (wir) haben darauf verzichtet.
Ich habe viele Spitzbueben gebacken. Der Duft war fein. Ein paar von den Spitzbuben waren ein bisschen unschön. Früher hätte ich die sofort gegessen. Aber ich habe darauf verzichtet."
Die Ausnahme, das Maxi, gab es dann bei der grossen Familienfeier.
Ihr Satz - Ich kann es und ich will es! - bleiben nicht nur irgendwelche Worte. Sie lebt diesen Satz.

Das inspiriert meine Teilnehmerinnen und das beGEISTert (passend zum vergangenen Pfingstwochenende ;-) ) jeden Lebe-leichter-Coach!
Jedes Wachstum und jede Entwicklung von Teilnehmerinnen mitzuerleben beeindruckt mich.
Dann am selben Kursabend...

mehr lesen

Erst Raupensuppe im Kokon, dann wird geflogen

Am letzten Samstagabend war ich bei einem Ladiesevent in Singen und habe dort das erste Mal Beate Nordstrand persönlich kennengelernt. Sie hat zusammen mit Heike Malisic "Lebe leichter" ins Leben gerufen und hat an diesem Abend über das Thema "Entfalte was in dir steckt" gesprochen.

Ehrlich, sympathisch, authentisch, direkt, leidenschaftlich, fokussiert, herzlich - ja, ich finde das beschreibt es, was ich gesehen, meine Ohren gehört und mein Herz gespürt hat. Für mich war es eine Bereicherung, diesen Abend mit Beate und meiner Freundin M. zu verbringen.
"Um dich entfalten zu können, solltest du Frieden mit deinem Körper schliessen." Das war einer ihrer Sätze. Sie hat das selbst erlebt - hat nach Metamorphosen-Zeiten, Frieden mit ihrem Körper geschlossen und dabei ist "Lebe leichter" und noch mehr entstanden.

mehr lesen

Weihnachtsgeschenke

Die ersten Weihnachtsgeschenke sind schon eingetroffen! Ich freue mich darauf das neue lebe leichter Buch zu lesen.

Danke Heike und Beate!

0 Kommentare

Online Coaching in der Schweiz!

Wir haben einen neuen Schweizer Lebe leichter Coach. Herzlich Willkommen Sandra Jeker!

Schon lange haben wir in der Schweiz auf einen Online Coach gewartet, ich freue mich, dass Sandra auch online Coaching anbietet. Also los, meldet Euch an!

0 Kommentare

Unser Denken verändert

die Struktur unseres Gehirns. Heute im Facebook gelesen.

https://web.de/magazine/wissen/denken-veraendert-struktur-gehirns-32028882

Hatten wir das nicht schon mal? Ja, in meinem Blog vom 23. April 2016. Freut mich, dass das immer mehr bekannt wird.

Da wird ein altes Buch, von dem es heisst, es sei heute nicht mehr aktuell, bestätigt!

0 Kommentare

Adventskalender mit Bewegungen

Das finde ich mal eine tolle Idee! Jeden Tag eine neue Übung und diese in den Tagesablauf einbauen, dazu die einfachen Lebe leichter Grundlagen - bis nächsten Sommer haben wir unsere Traumfigur!

mehr lesen 0 Kommentare

Das Leben

Ist wie Fahrrad fahren. Man muss in Bewegung bleiben, um die Balance zu halten.
Also los! Es gibt kein schlechtes Wetter - nur die falsche Bekleidung. Ausserdem härtet uns Bewegung draussen ab und stärkt unser Immunsystem. Viel Spass!